Absatzmöglichkeiten.
Sorghum,
das ist sicher.

Weltweit ist Sorghum das fünft häufigste Getreide mit mehr als 40 Millionen Hektar Anbaufläche.

Etwas mehr als 40% dieser Produktion ist für die Ernährung des Menschen, vor allem in Afrika und in Asien, bestimmt. Dort wird es als Korn, Grieß oder Mehl (ohne Gluten) konsumiert.
Aber es wird auch nach der Verarbeitung als Zucker oder gemälzt und fermentiert als Alkohol (Bier, Spirituosen,…) verwendet.
Der Tierfuttermarkt repräsentiert 40 bis 45 % der Produktion: Silofutter, Körner, die bei der Tierfutterverarbeitung zugemischt werden, Weiden…

Sorghumnutzung.

EIGENSCHAFTEN :

Sorghum geringerer Grösse für die Körnerproduktion bestimmt.

NUTZUNG :

  • Tierfutter: Geflügel, Schwein, Widerkäuer…
  • Menschliche Ernährung: Griess, Mehl (Getreide für menschliche Glutenintoleranzen), Brauereien, Distillerien.
  • Biokraftstoffe (Ethanol).

Silo und doppelte Nutzung

EIGENSCHAFTEN :
Grosses Sorghum mit gutem Nährwert.

NUTZUNG:

– Tierfutter: Silage.
– Industrielle Verarbeitung: Methanisation, Biokraftstoffe, Biostoffe…

hauptsächlich industrielle NutzungL

EIGENSCHAFTEN:
Grosses Sorghum, sehr produktif, mit durchschnittlicher bis schwacher Verdauchlichkeit.

NUTZUNG:
Vor allem in der Industrie: Methanisation, Biokraftstoffe, Biostoffe…

EIGENSCHAFTEN:

2 Arten:
– Sudangras und Hybride
– Sorghum Bicolor x Sudangras.

2- bis 4-Schnitt möglich

NUTZUNG :

– Tierfutter: Mähen, Weiden, Silage, Ballen, Grünfütterung.
– Gründüngspflanzen.

Weitere Nutzeffekte

Europäische Genetik

Umwelt

Sie und Sorghum. Sprechen Sie mit uns über alles!

Kongres 2018 - Programm